Haus möglichst sicher bauen

Wiesbaden ist eine grüne Stadt im Herzen des Rhein-Main-Gebietes, ein wirtschaftliches, kulturelles und soziales Zentrum ...

Moderator: admin

Haus möglichst sicher bauen

Beitragvon Bellabea » Di Jun 22, 2021 7:01 pm

In Kürze beginnen wir mit dem Bau unseres Eigenheims und möchten nach Möglichkeit alles möglichst sicher bauen. Eine Alarmanlage muss jetzt nicht sein, aber bei den Fenstern und Türen sollte es nicht unbedingt das Billigste sein, sondern das Sicherste. Was schlagt ihr vor?
Bellabea
 
Beiträge: 77
Registriert: Sa Mai 16, 2020 5:51 pm

Re: Haus möglichst sicher bauen

Beitragvon Bookworm » Di Jun 22, 2021 10:54 pm

Bei den Türen kenne ich mich leider nicht aus, aber wir in unserem Miethaus haben erst vor ein paar Wochen neue Fenster bekommen. Die alten hatten nur eine Rollzapfenverriegelung und da sind Einbrecher wohl in weniger als fünf Sekunden drin. Wir haben jetzt Pilzkopfverriegelungen. Den Unterschied hab ich zwar immer noch nicht ganz verstanden, aber wenn die Vermieter es so sehen, wird es ja wohl richtig sein. Bei https://www.ploetzlichbauherr.de/einbru ... riegelung/ bekommst du aber mehr Informationen.
Bookworm
 
Beiträge: 89
Registriert: Fr Feb 21, 2020 1:36 pm

Re: Haus möglichst sicher bauen

Beitragvon Maike » Fr Jun 25, 2021 11:47 am

Bei uns wurde schon mal eingebrochen, der Einbrecher hat sich den Weg über unseren Baum auf den Balkon verschaffen, weil da oben das Fenster gekippt war. Denkt ja auch keiner dran. Ein wunder, dass der Baum nicht eingeknickt ist, denn der stand zu dem Zeitpunkt eigentlich zur Fällung bereit. Jetzt wurde er von einem Fachmann aus Berlin gefällt und weiter verarbeitet. War ein Baum aus den 50iger Jahren, also wirklich schon sehr alt. Was ich damit sagen will, schau, dass die Räuber nicht irgendwo hochklettern können, um sich einen Zugang zu schaffen. ;-)
Maike
 
Beiträge: 77
Registriert: Mo Mai 25, 2020 11:41 am


Zurück zu Leben in Wiesbaden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste