Nagetier in Schierstein

Wiesbaden ist eine grüne Stadt im Herzen des Rhein-Main-Gebietes, ein wirtschaftliches, kulturelles und soziales Zentrum ...

Moderator: admin

Nagetier in Schierstein

Beitragvon Hoffmann » So Jan 22, 2017 6:10 pm

Im Schiersteiner Hafen, in Höhe der Wohnwagenstellplätze, ist mir heute ein Nagetier aufgefallen. Die Kopfform ähnelte der eines Bibers, sein ******* dem eines Otters. Hat jemand eine ähnliche Beobachtung gemacht??
Hoffmann
 
Beiträge: 66
Registriert: Mi Sep 07, 2011 12:37 am

Re: Nagetier in Schierstein

Beitragvon Apophis » Mo Jan 23, 2017 4:13 am

Mir ist so ein Tier schon mal vor Jahren, beim Spaziergang vom Schiersteiner Hafen nach Eltville, aufgefallen.
Ein Passant meinte es sei eine Bisamratte.
Apophis
 
Beiträge: 90
Registriert: Fr Sep 11, 2009 7:29 am

Re: Nagetier in Schierstein

Beitragvon Ernie » So Jan 29, 2017 8:36 am

Das könnte aber ganz einfach auch eine Nutria ((Myocastor coypus), auch Biberratte genannt, sein.
Einst zur Pelztierzucht gehalten, dann büchsten welche aus und seitdem vermehren sie sich eben wie Ratten. Sind nicht heimisch, wie auch. Sie sollen angeblich die Bisamratte (ebenfalls eingebürgert) zurückdrängen, was positiv wäre. Nutria kann man auch essen. Habe ich noch nie gemacht und werde es auch vermutlich nicht machen. In der einstigen DDR war sie wohl des öfteren auf dem Speiseplan.
Benutzeravatar
Ernie
 
Beiträge: 323
Registriert: Di Mär 09, 2010 4:23 pm

Re: Nagetier in Schierstein

Beitragvon R.Weiger » Mo Okt 09, 2017 2:33 pm

Brauche mal euren Rat. Wir haben nen Schrebergarten in Dotzheim. Rechts neben uns Nachbarn, die wir schon sehr lange kennen. Das Grundstück links von uns hat vor nem Monat erst jemand gekauft. Da wir im September fast nie dort waren, weils relativ kalt war, konnten wir unsere neuen Nachbarn auch nicht kennenlernen. Jetzt war ich am Samstag dort um die letzten Sachen vor der Winterzeit abzuholen und hab beim aufräumen gesehen, dass mein neuer Nachbar da war. Ich hatte auch meinen Hund mit. Wir haben einen sehr beschützerischen Eurasier. Vor allem mit mir ist es immer schwierig, da ich ihn auch in Situationen in denen mir Leute beim spazierengehen näherkommen immer extrem eng halten muss, weil er denkt mir passiert etwas. Naja jedenfalls habe ich meinem Nachbarn gewunken und er ist rübergekommen. Kaum passiert er die Grenze unseres Gartens schon kommt unser Hund auf ihn zugerannt und beißt ihm mit voller Wucht ins linke Bein. Es hat sofort angefangen stark zu bluten und ich musste meinen Nachbarn in die Notaufnahme fahren. Später richtig klären konnte ich die Sache auch nicht mit ihm.
Jetzt habe ich Angst, dass er uns im Nachhinein verklagt oder einfach Schmerzensgeld fordert. Ich habe grad nach einer Hundehaftpflicht gesucht. Eigentlich habe ich sowas nie für nötig empfunden, weil unser Hund noch nie irgendeinen Schaden verursacht hat, aber jetzt bin ich am überlegen. Ich habe jetzt eine von CosmosDirekt gefunden: https://www.cosmosdirekt.de/tierhalterh ... ftpflicht/. Da haben wir unser Auto versichert, also war das die erste Adresse. Kann jemand von euch etwas vergleichbares nennen, damit ich vergleichen kann? Oder wenigstens eure Erfahrungen mit solchen Versicherungen teilen?
R.Weiger
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo Okt 09, 2017 12:31 pm


Zurück zu Leben in Wiesbaden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

cron