"Goldener MÜLL"

Wiesbaden ist eine grüne Stadt im Herzen des Rhein-Main-Gebietes, ein wirtschaftliches, kulturelles und soziales Zentrum ...

Moderator: admin

"Goldener MÜLL"

Beitragvon Ernie » Do Dez 31, 2015 4:08 pm

Neben den Straßenreinigungsgebühren, die ja so noch nicht (endgültig) beschlossen sind, außerdem muss ja am 6. März 2016 das STADTPARLAMENT wieder gewählt werden!, langt die ELW aber bei der Müllabfuhr schon mal kräftigt hin. Die Gebühr richtet sich bekanntlich ja nach der Größe des Restmüllbehälters, also BIO-Tonne, gelbe Tonne und Papiertonnen kosten ertmal mal "nix".

Die 60 Liter Tonne mit 14-täglicher Leerung kostet in 2015 126,00 €, ab 2016 dann 128,00 € im Jahr. Sind 2,00 € mehr bzw. 1,59 %. Ist in Ordnung.
Die 120 Liter Tonne mit 14-täglicher Leerung kostet in 2015 168,00 €, ab 2016 dann 195,00 € im Jahr. Sind schon deutlich 27,00 € mehr bzw. satte 16,07 %.
Die 240 Liter Tonne mit 14-täglicher Leerung kostet in 2015 258,00 €, ab 2016 dann satte 322,00 € im Jahr.
Sind 64,00 € mehr bzw. 24,81 % !
Die 240 Liter Tonne mit wöchentlicher Leerung kostete bisher 516,00 €, ab 2016 dann 644,00 € im Jahr. Sind schon 128,00 € mehr und wie vor satte 24,81 % mehr.
Die 660 Liter mit wöchentlicher Leerung kostete bisher 1.194,00 €/Jahr, ab 2016 dann 1.478,00 €. Sind unglaubliche 284,00 € mehr bzw. 23,79 % mehr !!
Die 1.100 Liter Tonne auch mit wöchentlicher Leerung kostete bisher 1.992,00 €/Jahr und die reduziert sich! in 2016 auf 1.980,00 €. Also 12,00 € weniger im Jahr bzw. eine Reduzierung um 0,60 % !

Man muss anmerken, dass es nur bei der 240 Liter Tonne eine Wahlmöglichkeit zwischen der 14-täglichen oder der wöchentlichen Leerung gibt. Die anderen Tonnen werden so geleert wie vor angegeben. Was man aber nicht verstehen muss, warum bei bestimmten Tonnen kaum erhöht bzw. sogar reduziert wird und bei den "Massentonnen" als der 240er bzw. 660er Tonne wird astronomisch draufgehauen. Ein Steigerung um fast 25% ist eine Menge. Wo bleibt denn hier der Wettbewerb? Und warum wird die große Tonne von 1100 Liter entlastet? Und warum wird so eine, in meinen Augen "ungleiche Erhöhung" in den Gremien, in den Ausschüssen, in der Politik, so einfach durchgewunken? Liegt es etwa auch daran, dass die ELW ein "Eigenbetrieb der LH Wiesbaden" ist?

Ich kann nur sagen: Wählen gehen !
Benutzeravatar
Ernie
 
Beiträge: 332
Registriert: Di Mär 09, 2010 4:23 pm

Re: "Goldener MÜLL"

Beitragvon Ernie » Do Dez 31, 2015 5:20 pm

Übrigens steht heute in der FAZ (immerhin), auf Seite 47 unter der Überschrift "Die Stadt langt kräftig hin" eine Zusammenfassung der Erhöhungen die in Wiesbaden auf uns zurollen. Na, das ist dann schon mal ein Einstieg ins neue Jahr.
Um den Satz zu vollenden müsste er wohl wie folgt lauten: Wir schaffen das, aber nur mit kräftigen Erhöhungen ... !

Na dann, ein gutes neues Jahr !
Benutzeravatar
Ernie
 
Beiträge: 332
Registriert: Di Mär 09, 2010 4:23 pm

Re: "Goldener MÜLL"

Beitragvon Ernie » Do Mär 03, 2016 1:53 pm

Die Müllgebühren sinken um mindestens 10% ! Leider nur in Frankfurt. In Wiesbaden sind sie seit Anfang des Jahres bis zu 25% teurer geworden. In Frankfurt gab es 2012 eine Erhöhung um 12%, unter starken Protesten. Jetzt sinken sie um mindestens 10%. Immerhin. Und warum ist Wiesbaden so teuer? Trotz eigener Deponie?

http://www.fr-online.de/frankfurt/muell ... 02364.html
Benutzeravatar
Ernie
 
Beiträge: 332
Registriert: Di Mär 09, 2010 4:23 pm

Re: "Goldener MÜLL"

Beitragvon Ernie » Fr Mär 04, 2016 4:17 pm

Der zuständige Stadtrat, Herr Dr. Franz war noch im Dezember 2015 der Auffassung, dass die Müllgebühren in Wiesbaden die niedrigsten in ganz Hessen seien. Hier irrt natürlich Herr Dr. Franz.
Wenn man mal nach Frankfurt schaut, wird das ganz deutlich. Die zahlen zwar eine Anschlussgebühr von 66,00 €/Jahr pro Haushalt, aber die Entsorgungsgebühren sind deutlich niedriger als in Wiesbaden. In Wiesbaden kostet eine 240-Liter-Tonne, bei einer wöchentlichen Leerung im Jahr satte 644,00 €. In Frankfurt (unter Berücksichtigung des mindestens 10% Nachlasses) nur 530,00 €. Da zahlt man doch gerne auch noch 66,00 € Anschlussgebühr im Jahr!
Fazit: Trotz eigener Deponie ist die Müllentsorgung in Wiesbaden sehr teuer geworden!
Benutzeravatar
Ernie
 
Beiträge: 332
Registriert: Di Mär 09, 2010 4:23 pm

Re: "Goldener MÜLL"

Beitragvon Thingdou » Fr Apr 29, 2016 11:22 am

Ich verstehe nicht, wie solche Kosten überhaupt entstehen können. Gibt es da eine transparente Darstellung unserer Kommune?
Benutzeravatar
Thingdou
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi Apr 27, 2016 8:56 am

Re: "Goldener MÜLL"

Beitragvon GunnenSar » Di Sep 13, 2016 8:45 am

Ich glaube nicht das die Kosten wirklich mal transparent gezeigt werden
GunnenSar
 
Beiträge: 142
Registriert: Fr Feb 20, 2015 8:06 am

Re: "Goldener MÜLL"

Beitragvon admin » Di Sep 13, 2016 10:21 am

Wenn Kosten offengelegt würden, fände sich eine Aufstellung am ehesten auf den Seiten der ELW. Unter dem Link findet man z.B. auch ein Formular "Antrag auf Reduzierung der Abfallgebühren bei Eigenkompostierung"...

Herzliche Grüße
Die Online-Redaktion
Benutzeravatar
admin
Site Admin
 
Beiträge: 123
Registriert: Fr Jun 10, 2005 1:54 pm
Wohnort: Wiesbaden

Re: "Goldener MÜLL"

Beitragvon Steffaniiiieee » Do Sep 15, 2016 11:09 am

GunnenSar hat geschrieben:Ich glaube nicht das die Kosten wirklich mal transparent gezeigt werden


Das bezweifle ich allerdings auch! Wäre aber mal wünschenswert...
Steffaniiiieee
 
Beiträge: 47
Registriert: Mi Sep 14, 2016 3:55 pm

Re: "Goldener MÜLL"

Beitragvon GunnenSar » Mi Sep 21, 2016 9:24 pm

Die lassen sich nicht so einfach in die Karten gucken.
GunnenSar
 
Beiträge: 142
Registriert: Fr Feb 20, 2015 8:06 am


Zurück zu Leben in Wiesbaden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast