Sporthallen zu Flüchtlingsunterkünften

Wiesbaden ist eine grüne Stadt im Herzen des Rhein-Main-Gebietes, ein wirtschaftliches, kulturelles und soziales Zentrum ...

Moderator: admin

Re: Sporthallen zu Flüchtlingsunterkünften

Beitragvon laui » Mi Dez 09, 2015 9:46 am

Das ging aber jetzt wirklich schnell!
http://www.wiesbadener-kurier.de/lokale ... 446135.htm
Und positiv, es wurden zur Instandsetzung regionale Unternehmen hinzugezogen, unserer heimischen Wirtschaft kann dies nur gut tun.
Benutzeravatar
laui
 
Beiträge: 354
Registriert: Fr Feb 24, 2006 2:32 pm
Wohnort: wiesbaden

Re: Sporthallen zu Flüchtlingsunterkünften

Beitragvon knollenschreck » Mi Dez 09, 2015 9:26 pm

Der "heimischen Wirtschaft" wird das mit Sicherheit gut tun. Nur bezahlen wird das der Steuerzahler und das zu 100%. Wie hat gestern der OB zur Bürgerversammlung in Bezug auf das Simeonhaus angemerkt, unterstützt wurde die Wiederinbetriebnahme auch durch die heimische Wirtschaft, "aber fragen Sie nicht was das gekostet hat". Der OB geht davon aus, dass das Land Hessen die Kosten der Notunterkünfte zu 100% übernimmt. Noch ist es nicht geschehen. Aber egal ob das Land die Kosten trägt oder die Stadt: Bezahlt wird es vom Steuerzahler. Und wenn das Land Hessen, Stand heute, von 1 Milliarde € redet, wohlgemerkt Stand heute, dann wird diese 1 Milliarde eben entweder auf die Steuerlast oben drauf gepackt, sich auf Kosten der zukünftigen Generation noch mehr verschuldet oder es wird woanders eingespart. So gesehen, muss ich keine Freudensprünge machen, wenn die heimische Wirtschaft derzeit ihren Reibach macht ...
"Lärm ist der hörbare Müll unserer Zivilisation" - Herbert von Karajan
knollenschreck
 
Beiträge: 853
Registriert: Do Dez 14, 2006 9:21 pm

Re: Sporthallen zu Flüchtlingsunterkünften

Beitragvon laui » Do Dez 10, 2015 12:15 pm

knollenschreck hat geschrieben:Der "heimischen Wirtschaft" wird das mit Sicherheit gut tun. Nur bezahlen wird das der Steuerzahler und das zu 100%.

Kurzarbeit und Arbeitslose bezahlen wir auch. Sogar erst recht, wenn wir dann für die trotzdem anfallenden Arbeit Dienstleister im Ausland engagieren und unsere hiessigen Firmen links liegen lassen, weil deren Angebote 100, 1000 oder 10.000 Euro über dem eines Osteuropäischen oder Fernöstlichen liegen - noch teurer wirds dann, wenn hinterher über Jahre auf eigene nachgebessert werden muss, weil das ausführende Unternehmen nicht mehr greifbar ist.
Benutzeravatar
laui
 
Beiträge: 354
Registriert: Fr Feb 24, 2006 2:32 pm
Wohnort: wiesbaden

Re: Sporthallen zu Flüchtlingsunterkünften

Beitragvon knollenschreck » Do Dez 10, 2015 7:00 pm

Kurzarbeit und Arbeitslosigkeit bezahlen nur jene die dort auch einzahlen. Arbeitslosigkeit ist eine Versicherung die durch aktive Arbeit, sprich Beiträgen gespeist wird. Sonstige Steuerzahler_innen sind hier außen vor. Im Gegensatz zu Hartz IV, diese Lesitung ist eine staatliche Leistung.
Eine "freihändige Vergabe" an heimische Firmen kann es nur in begründeten Ausnahmefällen geben. Der Grund liegt doch klar auf der Hand. Freihändige Vergabe unterliegt hier nicht dem Wettbewerb. Nur der Wettbewerb der Auftragnehmer untereinander würde das wirtschaftlichste, meist das günstigste Angebot garantieren. Da es sich hier um Steuergelder handelt, ist entsprechend dem Vergabehandbuch zu verfahren. Die öffentliche Ausschreibung ist hier klar die Vorgabe. Solche Schnellschüsse der Vergabe gibt es immer wieder. Und auch der Rechnungshof rügt dann in Regelmäßigkeit die eine oder andere Ausgabe. Es ist auch Unsinn, dass die heimische Wirtschaft aufgrund irgendwelcher Konkurrenz am Boden liegen würde. Dem Handwerk gehts gut und das Handwerk ist auch konkurrenzfähig. Und die Vergaberichtlinien sind auch okay. Konkurrenz belebt das Geschäft. Und was ist denn heimisch? Die hessischen Firmen? Und was ist dann mit Firmen aus Rheinland-Pfalz? Oder aus Bayern? Und was sagen die an der deutschen Grenze? Dürfen Franzosen an der Grenze mitmachen oder gelten sie dann als nicht heimisch? Gelten Frankfurter Firmen für Wiesbaden dann nicht heimisch?
Kurz: Die Ausgabe von Steuergeldern muss klar an jene erfolgen, die den Steuerzahler am wenigsten schröpfen. Das gilt auch für Leistungen die im Zusammenhang mit Asylbewerbern stehen.
"Lärm ist der hörbare Müll unserer Zivilisation" - Herbert von Karajan
knollenschreck
 
Beiträge: 853
Registriert: Do Dez 14, 2006 9:21 pm

Re: Sporthallen zu Flüchtlingsunterkünften

Beitragvon knollenschreck » Sa Dez 12, 2015 1:54 pm

Mal was neues zu den Kosten. Die Tage gab es ja schon eine gewissse Aufregung. Auch wenn jetzt die tatsächlichen Zahlen auf den Tisch liegen, verschlägt es einem schon die Sprache. 6500 €/Monat für eine 100m²-Wohnung ist verdammt viel Geld. Und das sind ja nur die Kosten für die Unterbringung. Siehe angefügten Link:

http://www.fr-online.de/zuwanderung-in- ... 10574.html

http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/m ... 61722.html
"Lärm ist der hörbare Müll unserer Zivilisation" - Herbert von Karajan
knollenschreck
 
Beiträge: 853
Registriert: Do Dez 14, 2006 9:21 pm

Re: Sporthallen zu Flüchtlingsunterkünften

Beitragvon Ernie » Fr Dez 18, 2015 8:48 am

Warum berichtet die Stadtverwaltung nicht auch über Vorfälle in den Unterkünften? Wo doch sonst über jeden Blumentopf berichtet wird der gespendet wurde. Ist es etwa keine Nachricht die interessiert, wenn sich Asylbewerber in der Brunhildenstraße am Mittwoch prügelten und auch noch mit Messer aufeinander losgingen? Damit jetzt keiner auf die Idee kommt es hätte was mit unterschiedlichen Nationen zu tun. Nein, die 6 Personen kamen alle aus Pakistan. Auch die Medien halten sich sehr, sehr zurück in dieser Berichtserstattung. Bloß nichts anbrennen lassen ...
Benutzeravatar
Ernie
 
Beiträge: 332
Registriert: Di Mär 09, 2010 4:23 pm

Re: Sporthallen zu Flüchtlingsunterkünften

Beitragvon knollenschreck » Fr Dez 25, 2015 12:38 pm

"Lärm ist der hörbare Müll unserer Zivilisation" - Herbert von Karajan
knollenschreck
 
Beiträge: 853
Registriert: Do Dez 14, 2006 9:21 pm

Re: Sporthallen zu Flüchtlingsunterkünften

Beitragvon Hofbauer » Mi Feb 03, 2016 9:33 am

Meiner Meinung nach sollten die Flüchtlinge in einem Lager gebracht und Tag und Nacht überwacht, nachdem was Los war und wie sich die benehmen, da kann jeder sicher sein, dass andere Länder die nicht aufnehmen wollen, und die bleiben bei uns, weil die Merkel Sie zu uns eingeladen hat.
Hofbauer
 
Beiträge: 3
Registriert: Di Feb 02, 2016 1:01 pm

Re: Sporthallen zu Flüchtlingsunterkünften

Beitragvon knollenschreck » Mo Feb 08, 2016 1:13 pm

"Lärm ist der hörbare Müll unserer Zivilisation" - Herbert von Karajan
knollenschreck
 
Beiträge: 853
Registriert: Do Dez 14, 2006 9:21 pm

Re: Sporthallen zu Flüchtlingsunterkünften

Beitragvon knollenschreck » Di Feb 09, 2016 1:01 pm

Natürlich machen sich die AnwohnerInnen Sorgen. Verharmlosen gilt nicht mehr. Die Sorgen und Nöte der BürgerInnen sind benannt, was notwendig ist sind Antworten und keine Floskeln. Wer die Antworten nicht hat, darf sich über Unmut und Stärkung extremer Kräfte nicht wundern. Wer helfen will, soll gerne helfen, aber wenn AnwohnerInnen Ängste artikulieren ist denen wenig geholfen, wenn nach Hilfe für die Asylbewerber gerufen wird.

http://www.wiesbadener-kurier.de/lokale ... 616542.htm

Und wenn die Polizei kundtut: Es gäbe keine bekannten Vorfälle mit Anwohnern. Dann ist das wenig beruhigend feststellen zu müssen, dass es schon mehrfach Stress und Zoff in der Brunhildenstraße gab. Auch da hat man die AnwohnerInnen auch im Vorfeld "beruhigt", dass "nichts bekannt" sei und es in der Regel keinen Stress mit Asylbewerbern gäbe. Na, toll.

http://www.wiesbadener-kurier.de/lokale ... 620916.htm
"Lärm ist der hörbare Müll unserer Zivilisation" - Herbert von Karajan
knollenschreck
 
Beiträge: 853
Registriert: Do Dez 14, 2006 9:21 pm

Re: Sporthallen zu Flüchtlingsunterkünften

Beitragvon knollenschreck » Do Mär 10, 2016 9:43 am

Problem erkannt und benannt. Nur zuständig ist keiner .... :roll:

http://www.wiesbadener-kurier.de/lokale ... 712573.htm

Und was sagt man dazu :?: :

http://www.wiesbadener-kurier.de/lokale ... 713186.htm
"Lärm ist der hörbare Müll unserer Zivilisation" - Herbert von Karajan
knollenschreck
 
Beiträge: 853
Registriert: Do Dez 14, 2006 9:21 pm

Re: Sporthallen zu Flüchtlingsunterkünften

Beitragvon knollenschreck » So Apr 10, 2016 7:29 pm

"Lärm ist der hörbare Müll unserer Zivilisation" - Herbert von Karajan
knollenschreck
 
Beiträge: 853
Registriert: Do Dez 14, 2006 9:21 pm

Re: Sporthallen zu Flüchtlingsunterkünften

Beitragvon knollenschreck » Do Apr 28, 2016 9:49 am

"Lärm ist der hörbare Müll unserer Zivilisation" - Herbert von Karajan
knollenschreck
 
Beiträge: 853
Registriert: Do Dez 14, 2006 9:21 pm

Re: Sporthallen zu Flüchtlingsunterkünften

Beitragvon Schubidubert » Mi Mai 25, 2016 3:02 pm

Ich möchte ja niemanden angreifen, aber irgendwie scheint mir die Diskussion hier etwas einseitig, kann das sein? :(
Mens sana in corpore sano!
Benutzeravatar
Schubidubert
 
Beiträge: 12
Registriert: Mi Mai 25, 2016 1:31 pm
Wohnort: Dotzheim

Re: Sporthallen zu Flüchtlingsunterkünften

Beitragvon Ernie » Do Mai 26, 2016 7:33 am

Schubidubert hat geschrieben:Ich möchte ja niemanden angreifen, aber irgendwie scheint mir die Diskussion hier etwas einseitig, kann das sein? :(


Und was sagt uns das jetzt?
Nichts.
Die Diskussion über so ein Thema ist schwierig bis kaum möglich. Man wird leider sehr schnell in bestimmte Ecken gestellt. Deswegen verwundert mich das nicht, dass in diesem Forum, fast keine Stellungnahmen und Statements abgegeben werden. Dies auch vor dem Hintergrund, dass dieses Forum schon mal beliebter war. Vielleicht ist es ja auch nicht mehr so zeitgemäß Foren zu nutzen, jetzt gibt es Facebook, Twitter usw.
Vielleicht wäre es auch angebracht, wenn die politisch Verantwortlichen sich mit einbringen würden in die Diskussion. Kann sein, dass es dann wieder mehr Interesse gibt.
Vor allem, wenn man bedenkt, dass ein großes Schweigen herrscht, immer dann wenn es wieder einmal (leider) zu Übergriffen; Ausfällen und in letzter Zeit vermehrt zu Grabschereien in widerlichster Art und Weise kommt.
Benutzeravatar
Ernie
 
Beiträge: 332
Registriert: Di Mär 09, 2010 4:23 pm

VorherigeNächste

Zurück zu Leben in Wiesbaden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron